+++ Schottische Omikron-Fälle gehen auf eine Veranstaltung zurück +++

Die neun bislang nachgewiesenen Fälle der Omikron-Variante in Schottland sind nach Angaben der Regierung alle auf eine einzelne private Veranstaltung zurückzuführen. Diese habe am 20. November stattgefunden, teilte Regierungschefin Nicola Sturgeon mit. Man rechne im Laufe der weiteren Nachverfolgung von Kontakten mit weiteren damit in Verbindung stehenden Fällen. Um welche Art von Veranstaltung es …

tagesschau.de/newsticker/liveb

Servicepost:
Es ist mittlerweile eine wirklich erfrischende Idee, ohne Unterhemd aus dem Haus zu gehen. 🥶

If you take a drink every time you see a cryptocurrency mention in the Bluesky community Discord, you will die.

Show thread

Als wir staatlich geförderte Hotspots verlangt haben, hatten wir eigentlich W-LAN gemeint.

@frumble Die beiden Artikel habe ich gerade nur kurz überflogen, ca. 15min.

Mal als Abwechslung zu sächsischen Nazidemos.

@anneroth @frumble

> Wohin mit dem NFT-Hass? Einfach mal raus damit, hat sich Hito Steyerl gedacht. Nachzulesen ist der Wutanfall in der aktuellen Monopol. Steyerl selbst sagt, sie sei belustigt. Ok. Sie redet da über eine "Blase für Doofe", über "Casino-Wahnsinn" und "iditotische Unikaktpropaganda", über ahnungslose Käufer und verzweifelte Galeristen.

monopol-magazin.de/wohin-mit-d

Link zum Artikel übrigens nur für Zitate, ansonsten ist der Kommentar leider eher dürftig.

@anneroth @frumble

höchstens innersystemische (innerhalb des Crypto-Spaces) Kritik. Daher auch meine Ansicht, dass es ein für mich unsympathischer Intervieweinstieg war.

Hito Steyerls kritik scheint aber doch wesentlich weiter zu gehen:

@anneroth @frumble
> In fact, she announced that she has been “squatting” on Ethereum addresses of cultural institutions like the Humboldt Forum, Berlin, and the Bundeskunsthalle, a major cultural institution in Bonn. “The entire art world is mine,” she quipped.

> Steyerl’s point, though symbolic, raises important questions about the ethics around privatizing objects, public goods, or just space in general on the blockchain.

nftnewsinsider.com/museums-are

Und diese wirkte insgesamt eher als
->

@anneroth @frumble Okay, Ertappt. Ich bezog mich vor allem auf die im Interview angesprochene Aktion.

->

@anneroth @frumble Wie gesagt, klar wirkt Steyerl im Rest des IVs recht reflektiert, ich will sie auch gar nicht als Gesamtperson verdammen.
Nur ist das leider kein zwingender Widerspruch, auch ich kenne schlaue und eigentlich recht reflektierte Menschen die dennoch das Narrativ "Crypto == Fortschritt == gut" gefressen haben.

@frumble @anneroth Nen kleines bisschen differenzierte sehe ich das schon, so eine Aktion kann schon in Ordnung gehen wenn sie eine große Aussage oder Symbolwirkung haben.

Die sehe ich hier aber eher nicht, außer "ich schlage der etablierten Kunstszene ein Schnippchen indem ich ihnen im nächsten Level des Fortschritts ihre Adresse blockiere, während sie noch gar nicht wissen was das ist".
->

OH: "Polyamory is a scam by Deutsche Bahn to sell more tickets"

@Arco @Bubu They're always gonna try to excuse this with "security", because link handler squatting might be a security in specific scenarios.
But the other side of this medal - harming 3rd party alternatives - is definitely nothing they're against at.

We just noticed that Android 12 includes a much stricter implementation of "app-links": developer.android.com/training

Afaiu if you don't control a domain your app will never show up in the app chooser for a link to that domain. The user needs to explicitly setup your app for said domain deep in the settings.

This is super inconvenient for all the 3rd Part apps out there (i.e. NewPipe) or even alternative builds of 1st Party apps (F-Droid build of Wikipedia app).

@anneroth Jein, für mich liest sich die Antwort schon wie zwar ein Spiel mit der Technologie, aber vor allem mit deren Neuheit.

@anneroth Der Rest ist durchaus interessant, aber so ein Quark ist echt ein unsympathischer Einstieg.

@kattascha Hey, na? 😏

(Anmerkung: Fand diese Art der Antwort erst als zu creepy, poste sie jetzt aber doch als Kontrapunkt zu chaos.social/@kattascha/107356 )

Unsere Hoffnung war, dass der Covidbot nach diesem Sommer nicht mehr relevant sein wird. Doch leider ist das Gegenteil der Fall und die Inzidenz steigt munter weiter.

Im Frühjahr haben wir einen einfachen Plausibilitätscheck der Daten einprogrammiert - meldet das RKI über 100.000 Neuinfektionen verwirft unser Bot die Daten und sendet dies als Fehler an uns Entwickler.
Diesen mussten wir entfernen.

Show older
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!